direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Senioren

Seniorenwegweiser2019

Das Älterwerden erfordert von jedem Einzelnen die Auseinandersetzung mit einer sich verändernden Lebenssituation.

Alter ist eine Lebensphase, die mit besonderen Fragen und Bedürfnissen, manchmal auch mit Unterstützungs- und Pflegebedarf einhergeht.

Bei Fragen unterstützt Sie die trägerunabhängige Pflege-, Senioren- und Wohnberatung der Stadt Rösrath.

Zahlreiche Angebote, sowohl im Bereich der Freizeitgestaltung, als auch der Beratung oder des Wohnens richten sich gezielt an die älteren Mitbürger- und Mitbürgerinnen unserer Stadt.

Seniorenbeiratswahl 2021

Am 26.09.2021, dem Tag der Bundestagswahl, wird in Rösrath ein neuer Seniorenbeirat gewählt. An diesem Tag endet die Amtszeit des amtierenden, für vier Jahre gewählten, Beirats.

Jede Rösrather Bürgerin und jeder Rösrather Bürger, die am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet haben und nach dem Kommunalwahlrecht wahlberechtigt und wählbar sind, können für dieses interessante und wichtige Amt kandidieren.
Aufgabe des Seniorenbeirats ist es, den Rat, die Verwaltung und die Verbände und Einrichtungen der Altenhilfe zu beraten und so aktiv darauf hinzuwirken, dass die Bedürfnisse älterer Menschen Berücksichtigung finden. Er ist Ansprechpartner für alle Anliegen und Ideen Rösrather Bürger*innen und kann entscheidende Impulse für eine generationengerechte Entwicklung der Stadt geben.

Vertretende des Seniorenbeirats hatten im Stadteilbüro eine Bürgersprechstunde eingerichtet. Informationsveranstaltungen und Ausflüge wurden organisiert, ein regelmäßiger Seniorenstammtisch in Hoffnungsthal eingerichtet. Viele Planungen und Initiativen fielen leider den Corona bedingten Beschränkungen zum Opfer.
Auf Initiative des Seniorenbeirats wurde in der VR-Bank in Rösrath ein Defibrillator aufgehängt, und Schlaglöcher auf dem Wanderweg entlang der Sülz beseitigt. Themen im Beirat sind aber auch seniorengerechtes Wohnen und die ärztliche Versorgung in Rösrath.

Wahlvorschläge können von Gruppierungen der Seniorenarbeit und der Senioren, Parteien und Einzelbewerbern eingereicht werden.
Wenn Sie Interesse haben für den Beirat zu kandidieren, finden Sie den Vordruck für das Einreichen von Wahlvorschlägen auf der Internetseite der Stadt Rösrath oder Sie lassen sich diesen von Birgit Weitkemper, Tel.: 02205 802 226 zusenden. Ein Wahlvorschlag muss von mindestens 10 Wahlberechtigten unterzeichnet werden. Jeder Wahlberechtige darf mit seiner Unterschrift nur einen Bewerber unterstützen. Die Wahlvorschläge müssen bis Freitag, den 11.06.2021 (16.00 Uhr) bei der Bürgermeisterin der Stadt Rösrath, Hauptstr. 229, 51503 Rösrath eingegangen sein.
Wenn Sie nähere Informationen zum Wahlverlauf oder zu r Tätigkeit im Beirat wünschen, setzen Sie sich mit Birgit Weitkemper in Verbindung. Auch die Vorsitzende des Beirates, Gabriele Mauer, Tel.: 02205 2210, informiert gerne.


SeniorenwegweiserPDF 1,5 MB



Weitere Informationen sind verfügbar zu

Alten- & Pflegeheimen

Demenz

Pflegediensten


Seniorenbeirat

Seniorenberatung


Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz


Das Pflege-Portal der Sozialwirtschaft


Dienststelle

Stadt Rösrath

Fachbereich 7 Soziales, Kultur, Ehrenamt

Bereich Soziales

Leitung Elke Günzel

Fon 02205 / 802 123

Fax 02205 / 802 88 123

Elkecf984a9a626a49819e4cd58155da3770.Guenzel@b021a54d081f4f62afe876218e22f24eRoesrath.de

+++ Mitteilung zur Hochwassersituation Stand: 26.07.2021 – 16:00 Uhr +++

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Stadtverwaltung ist nahezu wie gewohnt erreichbar und unterstützt Sie bei Ihren Fragen und Anliegen. Einschränkungen gibt es derzeit lediglich weiterhin im Bürgerbüro.

Weitere wichtige Informationen (zum Bürgerbüro, zur Kinderbetreuung, zur Soforthilfe etc.) finden Sie auf der Hochwasser-Seite (bitte klicken und anschließend dieses Fenster schließen). Diese Seite wird ständig aktualisiert.

Die eingerichtete Hotline ist weiterhin Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbar. Die Kolleginnen und Kollegen dort stehen Ihnen für Frage- und Hilfestellungen zur Verfügung. Sie erreichen die Hotline unter 02205 - 73 79 613.


Bondina Schulze

Bürgermeisterin