direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Demenz

Demenz – und jetzt?

Veränderungen verstehen – Herausforderungen begegnen, so lautet das Motto der Rösrather Demenzwochen, die am 20.09.2019 starten. 1,7 Millionen Menschen sind deutschlandweit an einer Demenz erkrankt. Jahr für Jahr erkranken mehr als 300.000 Menschen neu. So gibt es kaum eine Familie, in der nicht ein Angehöriger, Freund oder Nachbar Symptome der Erkrankung zeigt.
Die Arbeitsgemeinschaft Altenhilfe hat in Kooperation mit der Stadt Rösrath eine abwechslungsreiche Reihe zusammengestellt, die sich auf sehr unterschiedliche Weise mit der Erkrankung auseinandersetzt.
Bei der Auftaktveranstaltung am 20.09.19 stehen die medizinischen Aspekte der Erkrankung im Vordergrund. Der Chefarzt der Geriatrie des Marienkrankenhaus, Dr. Hartwig Orth zeigt, wie die Erkrankung das Gehirn verändert und welche Auswirkungen diese Veränderungen auf das Verhalten haben.
Am 26.09.19 liest die Journalistin und Autorin, Sabine Boden, aus ihrem Buch „Frieden schließen mit Demenz“ im Haus Kleineichen. Sie bringt festgefahrene Ängste zum Einsturz und zeigt Mut machende Erfahrungen auf. Das Buch ist ein „Plädoyer für ein Umdenken“ so der Verlag.
Bei der Veranstaltung in der Diakonie am 8.10.19 haben Sie die Gelegenheit in die Erfahrungswelt eines an Demenz erkrankten Menschen einzutauchen. Bei dem dort aufgestellten Parcours können Sie u. a. erleben, wie es sich anfühlt, wenn die Wahrnehmung verändert ist. Ergänzend wird Tom Pawlak von der Alzheimer Gesellschaft im Bergischen Land e.V. über unterschiedliche Verfahren in der Demenzdiagnostik informieren.
Am 16.10.2019 ist die Autorin, Beraterin und Dozentin Barbara Klee-Reiter im Wöllner-Stift zu Gast.
In ihrem Vortrag wird sie aufzeigen, wie die Kommunikation gelingt und die Hoffnung auch in der Phase der fortgeschrittenen Demenz erhalten bleibt.
Die Reihe schließt am 22.10.19 mit einem Vortrag zum Thema Vollmacht. Susanne Haag, Vereinsbetreuerin der Lebenshilfe, wird sich mit der Frage befassen, ob ein an Demenz erkrankter Mensch eine Vollmacht ausstellen darf.

Informationen zu den Veranstaltungen: Birgit Weitkemper, Pflege- und Seniorenberatung, Stadt Rösrath, Tel.: 02205 802226, birgit28b43a22e96a40eca7eaeec0e854a28f.weitkemper@c1b912ebd0a04d4bbea10b52a368d1faroesrath.de

Programm Rösrather Demenzwochen

Demenzerkrankungen sind eine der Hauptursachen für Pflegebedürftigkeit. Sie verändern das Wesen eines Menschen und beeinflussen die Wahrnehmung, das Verhalten und das Erleben des Erkrankten unwiderruflich.

Download PDF 1 MB

Der "Runde Tisch Rösrath Demenz" stellt eine Informationsbroschüre mit allen wichtigen Adressen bereit, die unter "Download" abrufen können.


In Rösrath gibt es die Selbsthilfegruppe für Angehörige von dementiell veränderten Menschen.

Die Gruppe trifft sich jeden 1. Montag im Monat um 18.30 Uhr
Haus August, Tagespflege, Wöllner-Stift
Bahnhofstr. 26
Ansprechpartner: Wolfgang Reuschenbach Fon 02205/86520


Die Wohngruppe für Menschen mit Demenz
W.i.R. Wohnen in Rösrath e.V. bietet ambulant betreutes Wohnen für 8 an Demenz erkrankte Menschen in der Bensbergerstr. 287. Vorsitzende ist Ute Thorn-Kalsbach.
Ansprechpartner: Diakonie Sozialstation Fon 02205/9007717

Links

Alzheimer Gesellschaft im Bergischen Land e.V.
telefonische Beratung, Schulung von Angehörigen, Vermittlung von Betreuungskräften

Ansprechpartnerin Dorit Knabe Fon 02204/5865992
dorit3c70f2a11a3f44a8bfdda7ec08aee5bc.knabe@3d1236f60811430e9ec419f7cf9aee75bergische-alzheimer.de


Demenzservicezentrum NRW
telefonische Beratung, Internetseite mit Hinweisen auf Versorgungs-angebote in der Region sowie Informationen zum Thema Demenz, Veranstaltungshinweise und Informationsmaterial
Fon 02191/12 12 12
www.demenz-service-nrw.de


Umfassende Informationen über kreisweite Angebote
http://www.rbk-direkt.de/module/Behoerdenlotse/Formularhandler.aspx?id=2493

Informationsbroschüre "Zeit für Hilfe"  PDF 1 MB

Dienststelle

Stadt Rösrath

Fachbereich 7 Soziales, Kultur, Ehrenamt

Bereich Soziales

Leitung Elke Günzel

Fon 02205 / 802 123

Fax 02205 / 802 88 123

Elke7dda9143fe2a4895b0ee611702fff563.Guenzel@b0dd25653ab34da1b3b28c3c8577194dRoesrath.de