direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Ausstellung erinnert an Gerda und Hans Heudorf

Ausstellung erinnert an Gerda und Hans Heudorf

Mit einer Hommage an Gerda und Hans Heudorf erinnert die Kulturbeauftragte der Stadt Rösrath Elke Günzel gemeinsam mit der Familie Heudorf, mit dem Verein „Künstler in Rösrath“ (K.i.R.) und der Schloss Eulenbroich gGmbH an das Wirken des Künstlerehepaars, das sich in seiner Kunst häufig mit den Fragen des Lebens auseinandersetzte: „Wie ist die Erde entstanden? Wie hat sie sich in Jahrmillionen entwickelt? Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin?“

„Spurensuche im Dialog“ ist die im Wortsinn wahre Überschrift der Ausstellung. Am 01. und 02. Juni 2024 wird in der Bildungswerkstatt von Schloss Eulenbroich eine umfassende Werksammlung zustande kommen. Die Artefakte stehen zum Verkauf. Für die zum Teil großformatigen Skulpturen, haptischen Plastiken und rätselhaften Bilder haben Gerda und Hans Heudorf auf ganz unterschiedliche Techniken und Materialien zurückgegriffen: Stahl und Holz, Arbeiten mit Schlacke, Schnittbilder aus Spezialpapieren, zarte Keramiken, tiefgründige Farben und Korundpapier. Das Künstlerehepaar schuf seine Werke dabei gerne im Miteinander. Ideen wurden geboren und im Dialog weiterentwickelt. Kunstwerke wurden gemeinsam konzipiert, einige auch gemeinsam realisiert.

Gerda und Hans Heudorf sind beide in Darmstadt geboren. Sie lebten seit 1976 in Rösrath/Forsbach. Dort richteten sie sich in ihrem Haus eine Werkstatt bzw. ein großes Atelier ein. Das Rheinland wurde nicht nur zum Lebensmittelpunkt, sie brachten sich beide ganz sichtbar in der Kunstszene ein. So gehörten sie zu den Gründungsmitgliedern des „Arbeitskreises der Künstler“ (AdK) in Bergisch Gladbach, wie auch des Kunstvereins „Künstler in Rösrath“ (K.i.R.). Einzel- und Gruppenausstellungen wurden realisiert, sowohl im Ausland wie auch weit über die Grenzen des Rheinisch Bergischen Kreises hinaus. Interesse und Aufmerksamkeit war Gerda und Hans Heudorf sicher. Im Jahr 2012 verstarb Hans Heudorf, seine Frau Gerda verstarb vor einem Jahr, 2023. Sie wurde 94 Jahre alt.

Die Ausstellung „Spurensuche im Dialog“ kann in der Bildungswerkstatt auf Schloss Eulenbroich am 01. und 02. Juni 2024 von jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr besucht werden. Am 2. Juni wird darüber hinaus um 11.00 Uhr eine Matinee stattfinden. Nach den Grußworten wird die Kunsttheoretikerin Marise Schreiber als Ehrenmitglied des Vereins „Künstler in Rösrath“ (K.i.R) in die Ausstellung und Lebenswelt des Künstlerehepaares einführen.

Flyer zur Ausstellung (PDF-Datei)

Anpsrechpartnerin bei Fragen:

Kulturbeauftragte Elke Günzel
Tel.: 02205-802 123
Mail: elke8ff6431f7ac345a0a13aa817d8de11c6.guenzel@a600ebad11174d588c754935254992f5roesrath.de

Zurück zur Übersicht