direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Vollsperrung der A4 zwischen Bensberg und Untereschbach

Vollsperrung der A4 zwischen Bensberg und Untereschbach

Der seit Jahren geplante Abriss und Neubau der A4-Brücke über die Landstraße 136 in Untereschbach hat am 06. März 2024 begonnen und erfolgt in mehreren Etappen. Zur ersten Etappe gehört der Einbau eines Tragegerüsts. Dieses wurde in den letzten Wochen zur Unterstützung des alten Brückenbauwerks aufgebaut. Für die finalen Arbeitsschritte muss die Brücke komplett schwingungsfrei und somit frei von Verkehr sein. Dies macht eine Vollsperrung der A4 in beiden Fahrtrichtungen von mehreren Tagen zwischen den Anschlussstellen (AS) Bergisch-Gladbach Bensberg und Untereschbach erforderlich.

Die Vollsperrungen erfolgen am 12. bis zum 15. Juli sowie vom 19. bis zum 22. Juli 2024.

Es werden großräumige Umfahrungen eingerichtet.

Um die Verkehrsteilnehmenden auf dieser stark frequentierten Autobahn so wenig wie möglich zu belasten, wurden bewusst zwei Wochenenden in den verkehrsärmeren Sommerferien für die Umsetzung ausgewählt.

Die Autobahn GmbH des Bundes hat die wichtigsten Fragen und Fakten in einem FAQ zu den Vollsperrungswochenenden im Juli 2024 zusammengefasst:

FAQ – Fragen und Fakten zu den Vollsperrungswochenende im Juli (PDF-Datei)

Weitere Informationen zum Bau der Ersatzbrücke der A4 über die L136 in Untereschbach gibt es auf der Projektinternetseite der Autobahn GmbH:

https://www.autobahn.de/planen-bauen/projekt/untereschbach

Zurück zur Übersicht