direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Barrierefreiheit

Mit der Umsetzung des am 10. November 2014 beschlossenen Inklusionsplans möchte die Stadtverwaltung das Zusammenleben in Rösrath nachhaltig verbessern.

Dazu beitragen soll auch die Erstellung eines Katasters über barrierefreien Wohnraum. Hiermit möchte man sich zunächst einen Überblick über den Bestand von barrierefreiem Wohnraum verschaffen, um somit schließlich auch Menschen mit Einschränkungen unterstützend bei der Wohnungssuche zur Seite stehen zu können.

Denn das Thema Barrierefreiheit wird zunehmend wichtiger und betrifft immer mehr Menschen, insbesondere auch durch den demographischen Wandel: die Bevölkerung wird immer älter. Aus diesem Grund steigt auch der Bedarf nach barrierefreiem Wohnraum. Sofern Sie also gerade sogar ein (barrierefreies) Bauvorhaben planen, stehen Ihnen die Ansprechpartner auch in dieser Hinsicht gerne beratend zur Seite.


Die Stadtverwaltung möchte daher neben der Erstellung des Katasters eine Plattform auf der Homepage der Stadtverwaltung entstehen lassen, auf der sowohl Vermieter als auch (potentielle) Mieter ihr aktuelles Immobilienangebot und –gesuch inserieren können.


Flyer Barrierefreier Wohnraum PDF 421 KB

Was bedeutet Barrierefreiheit?

Barrierefrei heißt, dass Räumlichkeiten oder auch Medien oder Einrichtungen so angelegt sind, dass sie von jedem Menschen unabhängig von einer eventuell vorhandenen Einschränkung ohne fremde Hilfe auffindbar, zugänglich und nutzbar sind.


So wäre eine Wohnung barrierefrei zugänglich, wenn zum Beispiel der Hauseingang stufenlos erreichbar ist und die Bedienelemente wie Türklinken etc. in einer Höhe von 85 cm angelegt sind. Es gibt viele verschiedene Varianten, wie eine Wohnung barrierefrei sein kann. Dazu kommt, dass je nach Art der Einschränkung ebenfalls eine bestimmte Art der Barrierefreiheit notwendig ist.

Eine ausführliche Checkliste und weitergehende Informationen finden Sie in dem Flyer „Bauen für alle“ oder zusammengefasst im Flyer Checkliste.

Bauen für Alle PDF 2,2 MB

Flyer Checkliste PDF 475 KB

Eintragung in das Kataster

Um das Kataster erstellen zu können, wird Ihre Mithilfe benötigt: wenn Sie im Besitz von barrierefreiem Wohnraum sind, lassen Sie sich in das Kataster eintragen. Bitte füllen Sie dazu den Datenerhebungsbogen „Kataster“ aus. Alternativ erhalten Sie dieses Formular auch in Papierform im Fachbereich 4 - Bauaufsicht, bei der Inklusionsbeauftragten Frau Günzel oder in der Seniorenberatungsstelle bei Frau Weitkemper.


Sollten Sie zur Zeit Bauen oder ein Vorhaben in der Planung haben, werden Sie ebenfalls den Datenerhebungsbogen bei der Schlussabnahme Ihres Bauvorhabens ausgehändigt bekommen – bitte lassen Sie diesen der Bauaufsicht ausgefüllt zukommen.

Datenerhebungsbogen Kataster PDF 129 KB

Immobiliengesuche und -angebote für barrierefreien Wohnraum

Sie möchten eine barrierefreie Wohnung vermieten oder sind auf der Suche?

Schalten Sie eine entsprechende Anzeige auf dieser Seite. Hierzu füllen Sie bitte zusätzlich zu dem Datenerhebungsbogen „Kataster“ oder „Suche“ die Anzeigenschaltung aus.

Datenerhebungsbogen Immobilienangebot PDF 188 KB

Datenerhebungsbogen Immobiliengesuch PDF 129 KB

Anzeigenschaltung PDF 266 KB

Aktuelle Immobiliengesuche und –angebote finden Sie hier:


Derzeit liegen keine Angebote/Gesuche vor.

Barrierefreies Bauen

Bei dem Bau eines Mehrfamilienhauses muss bereits ab der zweiten Wohneinheit mindestens eine Wohnung barrierefrei sein. Aber auch wenn Sie den Bau Ihres Einfamilienhauses planen: denken Sie an die Barrierefreiheit.


Hierbei werden nicht nur Menschen mit Einschränkungen, sondern auch die Bedürfnisse von Menschen im Alter berücksichtigt. Der demografische Wandel zeigt, dass die Bevölkerung älter wird, denn niedrige Geburtenraten und steigende Lebenserwartung erhöhen das Durchschnittsalter in Deutschland. Aus diesem Grund sollte man auch beim Bau eines Eigenheims an die Zukunft denken.


Sollten Sie zur Zeit Bauen oder ein Vorhaben in der Planung haben, erhalten Sie zu Ihrer Baugenehmigung hierzu ebenfalls einige Informationsbroschüren und auch den Datenerhebungsbogen spätestens bei der Schlussabnahme Ihres Bauvorhabens – bitte lassen Sie diesen der Bauaufsicht ausgefüllt zukommen.

Schon gewusst? Wer barrierefrei baut wird finanziell unterstützt!


Gefördert werden Maßnahmen zur Beseitigung von Barrieren in Eigenheimen und Mietwohnungen.
Nähere Informationen finden Sie hier.


Dienststelle

Stadt Rösrath

Fachbereich 4 Planen, Bauen, Umwelt, Verkehr

Bereich Bauen

Leitung Gerhard Huck

Fon 02205 / 802 416

Fax 02205 / 802 88 416

Gerharda2c1cfef6df4479688fc2b20159d93bb.Huck@e1bfd0f8da54437ba360c6af2a40ec41Roesrath.de


Stadt Rösrath
Fachbereich 1 Personal, Organisation
Bereich Inklusion
Leitung Martin Häck
Fon 02205 / 802 200
Fax 02205 / 802 88 200
Martin700d48b7a57d466384652e0e48a60463.Haeck@7b58efcf09bc4feeb37e3e22ecc5210fRoesrath.de