direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Wiederaufbauhilfe für Flutopfer

Wiederaufbauhilfe für Flutopfer

Betroffene der Starkregen- und Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 können seit vergangenen Freitag Förderanträge für den Wiederaufbau stellen. Für den Wiederaufbau stehen in Nordrhein-Westfalen Mittel in Höhe von rund 12,3 Milliarden Euro aus dem Aufbaufonds 2021 bereit. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat am 13. September 2021 die dazugehörende Förderrichtlinie „Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen“ veröffentlicht.

Der Rheinisch-Bergische Kreis bietet in Zusammenarbeit mit den Kommunen Beratungsangebote für Bürgerinnen und Bürger, die von der Flutkatastrophe betroffen sind, an. Das Beratungsangebot steht für alle Bürgerinnen und Bürger im Kreis zur Verfügung, unabhängig von ihrem Wohnort und ist zunächst auf zwei Wochen begrenzt.

In Rösrath steht seit heute eine Ansprechperson zur Verfügung, die Betroffene mit Rat und Tat bei der Online-Antragstellung unterstützt. Termine können telefonisch unter der hierfür eingerichteten Telefonnummer 02205 802-720 montags bis freitags ab 8 Uhr vereinbart werden. Die Beratung findet im Container neben dem historischen Rathaus statt und ist barrierefrei erreichbar.

Zurück zur Übersicht