direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Gewerbezentralregisterauszug / -auskunft

Ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZR) ist wie ein "gewerberechtliches Führungszeugnis". Zur Prüfung der persönlichen Zuverlässigkeit wird es zum Beispiel von der Ordnungsbehörde verlangt, bevor ein erlaubnispflichtiges Gewerbe (Gaststättten, Makler usw.) genehmigt wird.

Es gibt Auskünfte für private Zwecke und zur Vorlage bei einer Behörde. Sollte das Führungszeugnis bei einer Behörde vorgelegt werden, wird zur Antragstellung die genaue Postanschrift der Behörde und ein Aktenzeichen/Verwendungszweck benötigt.

 

Die Auskunft selbst wird vom Bundesamt für Justiz, Bundeszentralregister in Bonn, erteilt - in der Regel innerhalb von 2 Wochen.

 

Den Antrag können Sie nur persönlich im Bürgerbüro stellen. Die Beantragung muss beim Hauptwohnsitz erfolgen.

 

 

 

Seit dem 01.09.2014 besteht zudem die Möglichkeit, Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz über ein Online-Portal zu beantragen. Für die Nutzung des Online Antrags benötigen Sie einen neuen Personalausweis mit eingeschalteter eID Funktion.

 

- Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister ist nicht zu verwechseln mit der Auskunft aus dem Gewerberegister. -

 

Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass

Gebühren

13,00 EUR

Bereich


Letzte Aktualisierung: 05.02.2019
zurück