direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Bauantrag

Die Errichtung oder Änderung baulicher Anlagen bedarf gemäß § 60 Abs. 1 BauO NRW der Baugenehmigung, soweit nicht nach anderen Vorschriften Genehmigungsfreiheit besteht.

Hierbei unterscheidet man das „Einfache Genehmigungsverfahren“ gem. § 64 BauO NRW und das „Baugenehmigungsverfahren“ § 65 BauO NRW für große Sonderbauten. Im Baugenehmigungsverfahren prüft das Bauamt auch unter Beteiligung anderer Dienststellen und Behörden die Vereinbarkeit des jeweiligen Vorhabens mit den öffentlich-rechtlichen Vorschriften. Sofern diese dem Vorhaben nicht entgegenstehen, wird eine Baugenehmigung erteilt, auf die der Antragsteller (Bauherr) einen Rechtsanspruch hat.
 
Gemäß § 71 Abs. 2 BauO NRW gilt der Antrag als zurückgenommen, sofern beanstandete Mängel in den Bauvorlagen nicht innerhalb der von uns gesetzten Frist behoben werden.

Als Hilfestellung siehe anhängende Checkliste.

Formulare

Bereich


Letzte Aktualisierung: 12.11.2020
zurück

+++ Mitteilung zur Hochwassersituation Stand: 26.07.2021 – 16:00 Uhr +++

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Stadtverwaltung ist nahezu wie gewohnt erreichbar und unterstützt Sie bei Ihren Fragen und Anliegen. Einschränkungen gibt es derzeit lediglich weiterhin im Bürgerbüro.

Weitere wichtige Informationen (zum Bürgerbüro, zur Kinderbetreuung, zur Soforthilfe etc.) finden Sie auf der Hochwasser-Seite (bitte klicken und anschließend dieses Fenster schließen). Diese Seite wird ständig aktualisiert.

Die eingerichtete Hotline ist weiterhin Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbar. Die Kolleginnen und Kollegen dort stehen Ihnen für Frage- und Hilfestellungen zur Verfügung. Sie erreichen die Hotline unter 02205 - 73 79 613.


Bondina Schulze

Bürgermeisterin