direkt zum Inhalt springen direkt zur Hauptnavigation

Frauen, Beruf und Geld

Frauen sind in Spitzenpositionen von Wirtschaft und Politik immer noch unterrepräsentiert. Frauen in Deutschland verdienen im Schnitt 23 % weniger als Männer. Immer noch 12 % weniger sind es, wenn Frauen die gleiche Ausbildung, den gleichen Beruf und das gleiche Alter wie ihre männlichen Kollegen haben. Frauen arbeiten Teilzeit und in Minijobs und stellen 70 % der Niedriglohnbeschäftigten der Frauenanteil in Vorständen der großen Wirtschaftsunternehmen liegt nur bei ca. 3 %. Die Frauen von morgen wollen eine neue Balance von Arbeit und Leben. Das macht Mut. Darin liegt die Zukunft. Wir brauchen mehr - „win-win- Strategien“, die für Frauen und Männer zugleich Verbesserungen bringen.

Beruflicher "Wiedereinstieg"

Die Broschüre "Kölner Lotsenwerk - BERUFLICHER "WIEDEREINSTIEG" soll die Beratungspraxis für "Wieder"Einsteigerinnen erleichtern. Sie unterstützt Beratungsstellen beim vernetzten Arbeiten und bietet Hilfesuchenden Orientierung. Sie enthält ein umfassendes Spektrum von Informationen und weiterführenden Links und geht unter anderem folgenden Fragen nach:
Wann haben ich als Berufsrückkehrerin Anspruch auf Arbeitslosengeld?


Wie bewerbe ich mich richtig?
Melde ich mich beim Jobcenter oder bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend?
Wie finde ich als Frau mit Migrationshintergrund einen geeigneten Integrationskurs?
Wo erhalte ich als Alleinerziehende nützliche Informationen?
Wann erhalte ich als Existenzgründerin ein Einstiegsgeld?
Wird für Berufsrückkehrerinnen 50+ ein Eingliederungszuschuss gezahlt?
Wo erhalten behinderte Mütter Unterstützung?

Kölner Lotsenwerk Beruflicher „Wieder“ Einstieg PDF 963 KB

Beruflicher Wiedereinstieg – nützliche Adressen im Rheinisch-Bergischen Kreis PDF 781 KB

Berufsfindung und Arbeitsplatzsuche 

Eine duale (betriebliche) Berufsausbildung ist in allen Bereichen der Industrie, des Handels, des Handwerks, aber auch des öffentlichen Dienstes, für technische Berufe, für Büroberufe, für soziale und medizinische Berufe möglich.
Viele Betriebe bieten beispielsweise freiwillige Praktika an. Darin liegt eine Chance, in einen Beruf hineinzuschnuppern und den Beschäftigten der Firma detaillierte Fragen zu stellen.Zusätzlich gibt die Arbeitsagentur mit dem Berufinformationssystem eine sehr gute Hilfestellung bei der Berufswahl.

Wenn Sie sich für den passenden Beruf entschieden haben, kommt es auf die richtige Bewerbung an. Der Bewerbungsleitfaden der Bundesstadt Bonn hilft Ihnen bei der Vorbereitung mit nützlichen Hinweisen.

Bewerbungsleitfaden  PDF 167 KB

Minijob

Viele Minijobberinnen kennen ihre Rechte nicht. Wussten Sie, dass eine Minijobberin Anspruch auf Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaubs- und Weihnachtsgeld hat? Fragen rund um den Minijob und Tipps, wie Minijobberinnen ihre Rechte und Ansprüche durchsetzen können, behandelt eine neue Broschüre der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen Nordrhein-Westfalen.

Broschüre Minijob
PDF 398 KB

Dienstelle

Stadt Rösrath

Gleichstellungsstelle

Leitung Bürgermeister Mombauer
Fon 02205/ 802 101
Fax 02205 / 802 88 101
Buergermeister@994229a779094602bb7c274cd8c159d0Roesrath.de