Unsere Textversion Bürgerservice
Aktuelles
Stadtplan
Tourismus
Veranstaltungen
Kultur und Kunst
Stadtportrait
Rathaus
Wahlen in der Stadt Rösrath
Planen, Bauen, Umwelt, Verkehr
Städtische Baugrundstücke
Vergabewesen
Wirtschaft
Städtisches Leben
Kleinanzeigen
Grußkarten
Linkseite
Stadtwerke
Stadtbücherei Rösrath
Bürgerservice
Erschließung durch Dritte
Durch den Erschließungsvertrag wird die Erschließung, die an sich Aufgabe der Stadt ist, auf einen Dritten übertragen.

Nach § 123 BauGB ist die Erschließung Aufgabe der jeweiligen Kommune, soweit sie nicht nach anderen gesetzlichen Vorschriften oder öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen einem anderen obliegt. Es ist jedoch zu beachten, dass gemäß § 123 Abs. 3 BauGB kein rechtlicher Anspruch auf Erschließung besteht, selbst wenn ein Bebauungsplan die Erschließung vorsieht.

Die Kommune ist gemäß § 11 Abs. 1 BauGB dazu berechtigt, die Ausführung der Erschließung von Grundstücken per Vertrag auf einen Dritten zu übertragen (Erschließungsvertrag). In diesem Vertrag verpflichtet sich der Dritte die vereinbarten Erschließungsanlagen auf eigene Kosten herzustellen. Nach Ausführung der vertraglich vereinbarten Erschließungsanlagen und Abnahme durch die Vertragspartner werden die hersgetellten Erschließungsanlagen in die Unterhaltungslast und in das Eigentum der Kommune überführt.

Rechtliche Grundlagen:
§ 11 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
 

Dienststellen
Verkehr
Letzte Aktualisierung: 08.08.2016
Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?
Hier können Sie uns mitteilen, was wir verbessern können und was Ihnen gefallen hat.
© 2014 Stadt Rösrath
Rückrufcenter
Allgemeine Fragen oder nichts gefunden?
Melden Sie sich hier und wir rufen Sie gerne zurück.
Stadtverwaltung Rösrath
Hauptstraße 229
Frau Bothe

Mehr Infos

Tel.: 02205 / 802 402
2. OG, Raum 231
Fax: 02205 / 802 88 402
E-Mail-Anfrage
Fahrplanauskunft
Stadtverwaltung Rösrath
Hauptstraße 229
Herr Thiel

Mehr Infos

Tel.: 02205 / 802 414
2. OG, Raum 231
Fax: 02205 / 802 88 414
E-Mail-Anfrage
Fahrplanauskunft